EPDM-Gummi

    EPDM-Gummi bietet eine lange Haltbarkeit und eine gute Beständigkeit gegen UV-Strahlung, Ozon und andere Witterungseinflüsse. Deshalb wird er meist im Freien eingesetzt, zum Beispiel im Straßenbau. Darüber hinaus wird er als Auflagegummi, Dichtungsgummi und zur Stoßabsorption verwendet.

    Ihre Wahl verfeinern

    Die Auswahl von mehreren Optionen ist möglich

    • (4)
    • (4)
    • (3)
    • (1)
    • (2)
    • (1)
    • (1)
    • (3)
    • (1)
    • (4)
    Produkte 1-5 von 5

    Eigenschaften von EPDM

    EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer) ist eine Gruppe synthetischer Gummis, die durch Polymerisation von Ethen, Propen und einem Dien entstehen. Deshalb handelt es sich um ein Terpolymer, ein Polymer, das aus drei Monomeren hergestellt wird. Durch die Polymerisation entsteht ein thermoplastisches Polymer, bei dem eine der beiden Doppelbindungen des Dienmonomers intakt geblieben ist. Dadurch ist das Polymer vulkanisierbar, wobei Schwefelbrücken zwischen den Polymermolekülen gebildet werden können. Mit einem höheren Diengehalt kann ein höherer Grad der Vulkanisierung erreicht werden, wodurch ein „festerer“ Gummi entsteht. Wenn dies mit Ruß und anderen Füllstoffen gemischt wird, entsteht ein Gummi. Dieser Gummi hat eine hohe Elastizität und einen breiten Temperaturbereich (-35 °C bis 120 °C). Außerdem hat er eine gute Beständigkeit gegen Säuren, Basen, Salze, Ozon und UV-Strahlung sowie eine lange Lebensdauer. Auch bei extremer Kälte oder Hitze behält EPDM-Gummi seine Elastizität. Weniger gut beständig ist er gegen Petroleum, Kraftstoffe und Fette, für diese Zwecke sollte besser NBR-Gummi verwendet werden.

    Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von EPDM-Gummi

    Aufgrund seiner guten UV- und Ozon-Beständigkeit sowie seiner Beständigkeit gegen andere Witterungseinflüsse wird dieses Material häufig im Freien, zum Beispiel im Straßenbau, eingesetzt. Andere häufige Anwendungsbereiche finden sich in der Schifffahrt, der Bauwirtschaft und der Industrie. Die bekannteste Anwendung ist EPDM-Dachfolie, davon kennen die meisten Menschen diesen Rohstoff. Allerdings wird der Rohstoff hierfür auf eine andere Weise verarbeitet als bei den EPDM-Gummi Produkten, die EKI erzeugt. Andere Anwendungen sind Dichtungen in der Automobilbranche (zum Beispiel Türen und Fenster), elektrische Isolierung, Teichfolie und beispielsweise Gartenschläuche. Die festeren Varianten von EPDM-Gummi werden als Unterlage für schwere Objekte, die eine gute Druckverteilung erfordern, eingesetzt. Das Material kann horizontale Verschiebungen und Winkelverdrehungen gut ausgleichen. Aufgrund der langen Lebensdauer wird es in verschiedenen Branchen als Dichtungsgummi eingesetzt. Es kann auch zur Dämpfung, Isolierung und Stoßdämpfung verwendet werden.

    EPDM-Gummi kaufen?

    Als Hersteller liefert EKI Ihnen Produkte wie EPDM-Streifen, selbstklebendes EPDM, EPDM-Folie, EPDM-Klebeband oder EPDM-Ringe mit hoher Qualität sowohl in Standardmaßen als auch als maßgeschneiderte Lösung. Wir können das Material sowohl ohne Klebstoff als auch selbstklebend zu Blöcken, Dichtungen und Platten verarbeiten. Meist handelt es sich um schwarzen Gummi, der weiße Gummi ist für die Anwendung in der Lebensmittelindustrie gedacht. Die von uns erzeugten Artikel können in großen Mengen, aber auch in kleinen Stückzahlen geliefert werden, dies gilt auch für selbstklebendes EPDM-Gummi. Unsere Produkte haben ungeachtet der Abnahmemenge eine kurze Lieferzeit in ganz Europa. Haben Sie spezifische Wünsche oder Fragen zu unseren Produkten oder deren technischen Spezifikationen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter +31(0)243773378 oder info@eki.nl.